Julia - Ein Schuljahr in Illinois

Twenty years from now on you will be more disappointed by the things you did not do, than by the things you did. So throw off the bowlines. Sail away from the safe harbour. Catch the trade wind in your sails!

Mein Name ist Julia, ich bin 16 Jahre alt und momentan noch für 3 Monaten in Illinois, USA, für mein Auslandsjahr 2015/16!

Einen Tag vor Abflug spürte ich erst richtig, wie aufgeregt ich war. Es war eine Mischung aus Freude, Aufregung und Angst. Als ich mich dann am nächsten Morgen von meiner Familie und meinen Freunden verabschieden musste, wurde mir bewusst, dass es jetzt so weit ist. Mir wurde endlich klar, dass ich diese Umarmungen für 10 Monate nicht mehr spüren werde und mir ein Leben ganz alleine in einer fremden Umgebung aufbauen muss und glaubt mir, ich habe geweint wie ein Schlosshund!

Anfangs dachte ich wirklich, dass ich Menschen, die ich nur für eine so kurze Zeit kenne, niemals so schnell ins Herz schließen kann. Ich hätte mir niemals vorstellen können, dass meine Gastfamilie wie eine zweite Familie für mich wird und ich sie sogar ‘Mom’ und ‘Dad’ nenne. Auch die Freunde, die ich hier gefunden habe, würde ich für nichts in der Welt hergeben! In so kurzer Zeit haben wir unendlich viele Erinnerungen gemeinsam gesammelt und großes Lachen geteilt.

Ich bin eine Sophomore (10. Klasse) und war 15 Jahre alt als ich in mein ‘Abenteuer USA’ gestartet bin. Auf meiner High School war ich im Basketball Team und habe eine Menge über den Sport gelernt, sodass ich diesen wahrscheinlich in Deutschland fortsetzen werde! Die Footballspiele sind wie in den Filmen, super spannend und aufregend für einen Austauschschüler.

Angefangen bei einer Amerikanischen High School, aufregenden, neuen Fächern und Sportarten, deinem eigenen Locker, bis hin zu dem unfassbar starken School Spirit!

Ihr könnt euch schon mal ein wunderschönes Kleid oder einen schicken Anzug für Homecoming aussuchen, denn der berühmte Tanz ist näher als ihr denkt und er ist, wenn ihr eure Erwartungen nicht zu hoch setzt, wunderschön und unvergesslich!

Thanksgiving, Black Friday, Christmas und sogar euer Geburtstag werden schöne Erinnerungen, welche ihr dank eines Auslandsjahres mit eurer Gastfamilie und neuen Freunden erleben dürft.

Wenn das Heimweh nach ein paar Wochen/Tagen weg ist, du deine Freunde gefunden hast und dein Englisch sich um 75% verbessert hat, dann fängst du an, alles zu genießen und lernst sogar etwas über dich und deine Persönlichkeit hinzu.

Dank CAMPS durfte ich 2015/16 ein wundervolles, aufregendes, spannendes und sehr lehrreiches Jahr in Illinois, USA, verbringen und ich bin allen, die mir das ermöglicht haben, unendlich dankbar und glaubt mir, wenn ihr es erstmal geschafft habt, dann werdet ihr unheimlich stolz auf euch sein und :-)!