Erlebe deinen High School Aufenthalt mit CAMPS

and make the world your world!

Du bist neugierig auf das Abenteuer Ausland und möchtest für einen gewissen Zeitraum deine bekannte Umgebung eintauschen gegen neue Erfahrungen, Erlebnisse und Herausforderungen? Mit CAMPS International kannst du einen High School Aufenthalt in 12 Ländern auf 5 verschiedenen Kontinenten erleben ... entdecke die Möglichkeiten!

Wissenswertes - High School

Du willst Erfahrungen an einer High School in einem anderen Land sammeln?

Wir von CAMPS International beraten dich gern dazu. Die meisten Fragen werden bei einem persönlichen Interview mit einem unserer Mitarbeiter geklärt. Dennoch ist es sinnvoll, sich im Vorfeld über die eigenen Wünsche und Vorstellungen klar zu werden und sich über die verschiedenen Programmvarianten und Voraussetzungen zu informieren.

Allgemeine Voraussetzungen

Für unsere High School Programme musst du ein paar grundlegende Vorrausetzungen erfüllen:

ALTER

  • Du solltest zwischen 14 und 18 Jahre alt sein.
  • Das USA Classic Programm ist leider erst ab 15 Jahren möglich.

SCHULE

  •  Du musst bei deiner Ausreise noch Schüler sein bzw. deine Schullaufbahn darf nach deiner Rückkehr noch nicht beendet sein.
  • Du solltest einen gewissen schulischen Fleiß und Erfolg mitbringen.

SPRACHKENNTNISSE

  • Je nach Wunschland ist die Landessprache entweder Englisch, Spanisch, Italienisch oder Französisch. Du musst davon ausgehen, dass im Gastland kein deutschsprachiger Ansprechpartner vor Ort ist.
  • Grundkenntnisse in der Landessprache des Gastlandes sind sicherlich hilfreich aber keine Bedingung.

GESUNDHEIT UND MOBILITÄT

  • Du brauchst eine gute, stabile psychische und physische Gesundheit.
  •  Bitte informiere uns über Allergien oder andere Krankheiten, damit wir dich bestmöglich beraten und betreuen können.
  • Dein Impfschutz sollte nach WHO-Empfehlungen auf dem neuesten Stand sein.
  • Für die USA ist ein Tuberkulose-Test erforderlich.
  • Unsere High School Programme sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet. Ihr könnt uns aber gerne kontaktieren und dies genauer mit uns abklären.

PERSÖNLICHKEIT

  • Du solltest dich auf dieses Abenteuer wirklich einlassen wollen.
  • Toleranz, Flexibilität, Neugierde, Durchhaltevermögen und Aufgeschlossenheit sind wichtige persönliche Eigenschaften.
  • Sei ehrlich zu dir selbst!

Visum

Bei fast all unseren High School Programmen gibt es in den gewählten Ländern für Teilnehmer mit der deutschen Staatsbürgerschaft bestimmte Einreise- und Visumsvorschriften. Ausgenommen davon sind Austauschprogramme in unsere europäischen Nachbarländer, die Teil der Europäischen Union sind.

Für unsere Teilnehmer mit anderen Nationalitäten gelten gegebenenfalls anderere Einreise- und Visumsvorschriften in den Bestimmungsländern als für Teilnehmer deutscher Nationalität.

Das Prozedere um das Visum sowie die zugrundeliegenden Vorschriften sind von Land zu Land sehr verschieden. Es wird von den jeweiligen staatlichen Behörden der Länder vorgegeben und die Einhaltung wird von den Einreisebehörden überwacht. Bei einigen Ländern müssen Schüler und in einigen Fällen auch die Eltern bei der Botschaft des jeweiligen Landes vorstellig werden, bevor ein Visum ausgestellt wird. Bei anderen Ländern läuft der Visumsprozess vollständig Online.

Die Einreise- und Visumsvorschriften unterliegen unserer Erfahrung nach, einer ständigen Änderung. Wir versuchen hier immer die aktuellsten Informationen zur Verfügung zu haben, um gut auf den Visumsprozess vorzubereiten.

Über die genauen Bedingungen für das Visums des Wunschlandes informieren wir in unserem Beratungsgespräch spezifisch und ausführlich.

Wo es möglich ist, übernehmen wir gerne die Formalitäten zur Erlangung des Visums. In den meisten Fällen jedoch ist dies vom Gesetzgeber des Einreiselandes nicht gestattet und die Teilnehmer sind verpflichtet sich selbst um das Visum zu bemühen. 

Die Behörden der Einreiseländer erheben für das Erstellen des Visums Gebühren, die direkt von den Teilnehmern mit den jeweiligen Ländern abgerechnet werden. In den meisten Fällen läuft die Bezahlung per Kreditkarte oder per Sofort-Überweisung. Die Kosten für ein Visum variieren von Land zu Land zum Teil erheblich.

Selbstverständlich helfen wir beim Visumsprozess und stehen für Fragen zur Verfügung.     

Wahlprogramme

Bei unseren High School Programmen in den USA (Select & Private), in Kanada, Neuseeland und Australien sind die Schulen generell schulgeldpflichtig (Tuition Fee) und die Gastfamilien erhalten einen finanziellen Ausgleich dafür, dass sie einen Austauschschüler aufnehmen (Homestay Fee). Dafür bieten diese Länder umfangreiche Wahlmöglichkeiten in Bezug auf die Region, den Schulbezirk, die individuelle Schule sowie den Fächerkanon, den jeder einzelne Schüler belegen kann. Dabei ist unsere Beratung ein wichtiger Baustein bei der Wahl des richtigen Schulbezirks bzw. der richtigen Schule.

Das bedeutet: Du hast die Wahl – it’s YOUR CHOICE!

Die Preise in den einzelnen Regionen, Schuldistrikten oder Schulen sind sehr unterschiedlich. Unser individuelles Angebot über die gesamten Programmkosten für dich, beinhaltet transparent alle Kosten sowie Schul- und Gastfamiliengebühren.

Internationale Abschlüsse

Du willst im Ausland deinen Schulabschluss machen oder mit einem internationalen Abschluss beginnen, um diesen zu Hause in Deutschland fortzuführen? In unseren High School Programmländern USA, Kanada, Neuseeland, Australien, England und Irland ist genau das möglich. Über Voraussetzungen, Kosten und Vorteile informieren wir dich gerne während des persönlichen Interviews oder vorab per Telefon oder E-Mail.

Deine Anreise

In all unseren USA High School Programmen ist der Flug in Economy bereits in den Programmkosten enthalten, bei allen anderen Programmen muss dieser seperat gebucht werden. Wir unterbreiten dir zum gegebenen Zeitpunkt gerne ein entsprechendes Flugangebot in Economy. Du kannst deinen Flug auch selbstständig buchen, allerdings bitten wir dich in diesem Fall, die Daten und Zeiten genauestens mit uns zu koordinieren, damit deine Abholung vom Flughafen im Ausland gewährleistet ist. Falls du dich für die Teilnahme an einer Orientation made by CAMPS entscheidest, wirst du auf einem Gruppenflug in dein jeweiliges Zielland starten. In diesem Fall kannst du daher keinen beliebigen Flug wählen.

Deine Versicherung

Für jedes unserer High School Länder kannst du optional eine Reiserücktrittskostenversicherung sowie ein umfassendes Versicherungspaket „CareMed Premium“ abschließen. Bei den USA High School Programmen ist letzteres sogar bereits im Preis enthalten. Über das Thema Versicherung informieren wir dich und deine Eltern vorab im Interview und ausführlich während unseres Vorbereitungsworkshops.

Reiseausfallversicherung

REISEAUSFALLVERSICHERUNG
GEM. § 651K ABS. 3 BGB

Da CAMPS International ein deutscher Reiseveranstalter ist, erhältst du von uns vor deiner Abreise den sogenannten „Sicherungsschein“. Dieser garantiert dir, dass deine Zahlungen an CAMPS International abgesichert sind. Ausgenommen sind Zahlungen, die du eventuell selbst direkt an Institute in das Ausland vornimmst (z.B. Schul- und Gastfamiliengebühren nach Kanada, Australien oder Neuseeland).

Wir begleiten dich bei jedem Schritt

Wir möchten, dass dein High School Aufenthalt zum vollen Erfolg wird. Damit uns das gelingt, setzen wir neben persönlicher Betreuung auf gute Planung und Organisation vor, während und nach deiner Reise. Das CAMPS International Team ist für dich und deine Eltern da und auch im Ausland wirst du individuell betreut. Mit dem Ausfüllen einer unverbindlichen und kostenlosen Bewerbung hast du bereits den ersten Schritt deines High School Abenteuers gemeistert. Lies weiter und finde heraus, welche Schritte noch vor dir liegen!

 

1. BEWERBUNG

Melde dich auf unserer Website camps.de an. Gemeinsam finden
wir dann einen Termin für ein persönliches Interview.

 

2. PERSÖNLICHES INTERVIEW

Jetzt möchten wir dich und deine Eltern bei einem persönlichen
Gespräch kennenlernen. Wenn das Interview erfolgreich war, senden
wir euch ein Vertragsangebot zu.

 

3. RÜCKSPRACHE MIT DEINER SCHULE

Bitte besprich dein Vorhaben eines High School Aufenthaltes mit
deiner Schule.

 

4. BEWERBUNG IM AUSLAND

Nun geht es an das Zusammenstellen deiner Bewerbungsunterlagen.
Sind deine Unterlagen vollständig, werden sie an unseren
Partner, die Schule vor Ort und an deine Gastfamilie geschickt.

 

5. VISUMSPROZESS

Für die Programmländer außerhalb Europas benötigst du einen
gültigen Reisepass und ein Visum. Wir senden dir rechtzeitig die
nötigen Formulare zu und begleiten dich beim Visumsprozess. Für
unsere Teilnehmer, die nicht die deutsche Staatbürgerschaft besitzen,
können teilweise andere Visumsvorschriften gelten.

 

6. PLATZIERUNG

Sobald wir die Informationen zu deiner Gastfamilie und Schule
haben, melden wir uns persönlich bei dir. Deine Platzierung erhältst
du auf jeden Fall vor deiner Ausreise.

 

7. VORBEREITUNGSWORKSHOP

Wir laden euch zu einem unserer ganztägigen Vorbereitungsworkshops ein.

 

8. ORIENTATION

In all unseren Ländern hast du die Möglichkeit an Einführungstagen
mitzumachen. Die Flüge sind immer in Economy und die Gruppengröße
variiert von 10-100 Teilnehmern, je nach Destination.

 

9. AUSLANDSZEIT

Jetzt kannst du endlich deine Erfahrungen im Ausland sammeln!
Wir freuen uns natürlich, wenn du uns während oder nach deinem
Aufenthalt Fotos, Videos und Berichte zuschickst. Aber vor allem:
Genieße die Zeit!

 

10. RETURNEE MEETING

CAMPS International organisiert einmal im Jahr für alle Heimkehrer
ein Returnee Meeting.

 

Deine Gastfamilie

Willkommen in deinem zweiten Zuhause

Während deines Auslandsaufenthaltes lebst du in einer Gastfamilie, die es in allen Größen und Konstellationen gibt. Die Gastfamilie ist dein zweites Zuhause und spielt eine wichtige Rolle, weil sie dich als Familienmitglied aufnimmt. Ihr teilt schöne Momente und Erlebnisse und sie steht dir bei Problemen zur Seite. So kannst du eine dauerhafte Beziehung zu deinen neuen Familienmitgliedern aufbauen und ihr könnt den Familienalltag gemeinsam meistern. Deine Gastfamilie möchte durch dich eine andere Kultur kennen lernen. Je mehr du dich öffnest, desto mehr öffnen sich auch die Anderen.

Alles ist anders aber doch so gleich

In einem anderen Land wird vieles, was für dich selbstverständlich ist, anders ablaufen. Du wirst Gemeinsamkeiten, aber auch Unterschiede feststellen. Um die neue Kultur so gut wie möglich kennenzulernen, ist es wichtig, flexibel zu sein. Passe dich neuen Gewohnheiten und Tagesabläufen an und lebe dich als neues Familienmitglied in deiner Gastfamilie ein. Wenn du ihnen entgegenkommst, tun sie das Gleiche für dich und ihr werdet eine tolle Zeit miteinander verbringen.

Alte Traditionen neu erleben

Thanksgiving in den USA oder der St. Patrick’s Day in Irland. Beim Erleben einer neuen Kultur wirst du viele ihrer Traditionen kennenlernen. Gerade diese Traditionen werden dein Auslandsjahr zu etwas ganz Besonderem machen. Sei neugierig, erzähle von Gemeinsamkeiten und Unterschieden von deiner eigenen Kultur. Du wirst erstaunt sein, wie viel es zu erfahren gibt.

Deine Schule

Du möchtest mehr über die Schule in deinem Gastland erfahren? Hier findest du eine kurze Übersicht über die Besonderheiten des Schulsystems in deinem Gastland... Viel Spaß beim Lesen! Detailliertere Informationen zu den Schulsystemen erhälst in deinem Beratungsgespräch.

USA - Kanada

In den USA und Kanada erlebst du den typischen High School Spirit. Erfahre ein völlig neues Gefühl der Zusammengehörigkeit bei Schulveranstaltungen, wie beim Football oder Eishockey. Das Verhältnis zwischen Schüler und Lehrer ist sehr freundschaftlich und offen. Neben dem Unterricht finden viele extracurriculare Aktionen an der High School statt. Es gibt ein großes Sportangebot und viele kreative Aktivitäten. In Kanada kannst du dein Französisch verbessern und zum Beispiel eine französischsprachige Schule besuchen. Es ist für jeden etwas dabei und langweilig wird es garantiert nie!

Neuseeland - Australien

Auf der anderen Seite der Welt erlebst du ein außergewöhnliches Schulsystem. Der Unterricht ist sehr praxisorientiert und Unterricht im Freien macht den Schulbesuch zu etwas ganz Besonderem. Belege Surfen, Tauchen, Segeln oder Snowboarden als Schulfach. Erlebe, was es heißt, eine Schuluniform zu tragen und lerne neben klassischen Fächern neue außergewöhnliche Fächer, wie Marine Studies in Australien oder Outdoor Education in Neuseeland kennen. Viele Schulen bieten auch Exkursionen übers Wochenende oder in den Ferien an.

England - Irland - Spanien - Frankreich - Italien

Die Schulsysteme in diesen Ländern sind ganz unterschiedlich. In England wird nicht im Klassenverband sondern in Kursen unterrichtet, jeder Schüler hat einen individuellen Stundenplan mit ausgewählten Fächern. Das irische Schulsystem zeichnet sich durch das Transition Year aus, einem freiwilligen Jahr zur Berufsorientierung, in dem du an praktischen Projekten arbeitest. In beiden Ländern trägst du eine Schuluniform. In Spanien ist der Unterricht weniger interaktiv, sondern eher frontal. Dadurch, dass du gegen 14 Uhr Schulschluss hast, bleibt ausreichend Zeit für Freizeitaktivitäten. In Frankreich lernst du am Lycée durch ganztägigen Unterricht sehr intensiv, dafür hast du eine lange Mittagspause und den Mittwochnachmittag frei. Das Liceo in Italien ist dem deutschen Gymnasium - auch in den Ausrichtungen - sehr ähnlich. Der Unterricht ist frontal, wenn auch äußerst lebhaft. Den Nachmittag organisierst du selbst mit deinen neuen Freunden.

Südafrika - Argentinien- Costa Rica

Das südafrikanische Schulsystem ist stark vom britischen Einfluss geprägt. Die Unterrichtssprache ist Englisch und du wirst eine Schuluniform tragen. In Argentinien und Costa Rica wird auf Spanisch unterrichtet. Beide Länder haben einen festen Stundenplan mit Pflicht- und Wahlfächern. Während du dir in Costa Rica aussuchen kannst, was für eine Schule du besuchen möchtest, wirst du in Argentinien eine private Schule besuchen. Durch die wenigen Internationals in diesen Ländern lernst du die Sprache, das Land und die Kultur besonders intensiv kennen.

Tipps

Was du während deines Aufenthaltes im Ausland lernst, ist ein enormer Gewinn! Ganz egal für welches Land und für welchen Zeitraum du dich entscheidest, du wirst auf jeden Fall wertvolle Erfahrungen sammeln, die dich und deinen weiteren Lebensweg prägen werden. Hier ein paar Tipps, damit du die Zeit im Ausland und danach, voll und ganz auskosten kannst!

Sei neugierig und offen!

Trau dich, Neues zu probieren! Versuche dich in Sportarten, die du vorher noch nicht kanntest oder teste landestypische Speisen, die du noch nie gesehen, geschweige denn gekostet hast! Trau dich, im Alltag so oft wie möglich Englisch, Spanisch, Französisch, Katalanisch oder Afrikaans zu sprechen – in der Bäckerei, beim Busfahren, in der Schule. Und ganz wichtig: Frag einfach nach, wenn du etwas nicht verstehst oder kennst! So sammelst du spielend wertvolle Erfahrungen und verbesserst gleichzeitig deine Sprachkenntnisse.

Nimm dir Zeit!

Nicht immer ist alles von Anfang an perfekt. Normalerweise braucht man ein wenig Zeit, um sich in der neuen Umgebung einzugewöhnen. Jede Schule und Gastfamilie, egal ob in Kanada, Südafrika oder Neuseeland, sind einzigartig und garantiert anders als dein Zuhause und deine Familie in Deutschland. Daran muss man sich gewöhnen. Also hab etwas Geduld mit dir und mit deiner neuen Heimat! Gib nicht so schnell auf und sieh kleinere Rückschläge oder Schwierigkeiten während deines Aufenthaltes als Herausforderung an. Toleranz, Aufgeschlossenheit und die Fähigkeit zur Selbstkritik sind wichtige Eigenschaften, die dir helfen, dich leichter in dem noch unbekannten Land einzugewöhnen.

Hinterlasse deine Spuren!

Dein Aufenthalt im Ausland ist kein einseitiges Erlebnis, sondern ein Austausch zwischen dir und deiner neuen Umgebung. Du freust dich auf das unbekannte Land und brennst darauf, die neue Lebensweise und Traditionen deiner Gastfamilie kennenzulernen? Genauso geht es den Menschen, die dir begegnen werden. Man wird neugierig sein auf dich und dein Heimatland. Du hast daher die Chance, als Botschafter einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Sei dir dieser Verantwortung bewusst und versuche, möglichst viel von deiner Kultur weiterzugeben!

Werde selbstständig!

Vielleicht hast du bereits eine Sprachreise ins Ausland gemacht und kennst daher das Gefühl, ohne Freunde und Familie für gewisse Zeit in unbekannter Umgebung zurechtzukommen. Zu einem High School Aufenthalt in einem anderen Land gehört noch eine größere Portion Mut, weil man plötzlich nicht nur über die Ferien, sondern für mehrere Monate das gewohnte Umfeld und somit die eigene Schutzzone verlässt. Doch Mut und Ausdauer werden in jedem Fall belohnt: Am Ende deines Aufenthaltes wirst du feststellen, dass du viele Dinge nun mit anderen Augen siehst. Du wirst selbständiger und selbstbewusster nach Hause zurückkommen.

Bleib in Kontakt!

Auch wenn vor der Abreise der Abschied von Freunden und Familie schwerfällt – das Verlassen der "neuen Heimat" am Ende eines High School Aufenthaltes ist in der Regel mindestens genauso schwer. Tausche deshalb E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Fotos mit deinen neu gewonnen Freunden und Vertrauten und halte den Kontakt! Wer weiß - vielleicht kommen dich deine "zweite" Familie oder deine neuen Freunde im nächsten Jahr in Deutschland besuchen?!

Sag uns deine Meinung!

Wir von CAMPS International möchten unsere Programme nach euren Wünschen und Vorstellungen erweitern und verbessern. Bist du begeistert von deinem High School Aufenthalt? Dann werde zu unserem Botschafter: Schick' uns einen Erfahrungsbericht oder gib uns deine Kontaktdaten, damit zukünftige Schüler deinen Erfahrungen persönlich lauschen können! Gerne kannst du uns auch bei Workshops und Messen helfen! Es hat dir aus bestimmten Gründen nicht gefallen? Dann nehmen wir deine Verbesserungsvorschläge und Anregungen natürlich gerne entgegen. Wir freuen uns auf dich unter info@camps.de oder +49 (0)40/822 90 27-0.

Deine Fördermöglichkeiten

Finanzierung ist ein wichtiger Punkt, wenn es um das Thema Auslandsaufenthalt geht. Hier findest du ein paar Möglichkeiten, die dir bei der Realisierung deines Traums von einem High School Aufenthalt helfen können. Außerdem gibt es verschiedene Förderungen von Vereinen, Stiftungen und Firmen, die je nach Notenschnitt, sozialem oder politischem Engagement und weiteren Kriterien Stipendien vergeben werden.

DFH Vollstipendium - USA

Make the world your world - CAMPS International vergibt für das Schuljahr 2018/2019 ein Vollstipendium für ein High School Schuljahr in Amerika in Kooperation mit dem Deutschen Fachverband High School e.V. (DFH).

Ein unabhängiger Beirat wählt den Stipendiaten aus. Die Bewerbung für das Stipendium erfolgt ausschließlich auf der Website www.dfh.org.

Bewerbungsvoraussetzungen
Die folgenden Voraussetzungen musst du bei der Bewerbung für das Stipendium erfüllen:

  • 15 bis 18 Jahre alt (Bewerber müssen am 15. Juli vor Ausreise mindestens 15 Jahre alt sein)
  • hohe Motivation für einen Auslandsaufenthalt
  • Notendurchschnitt 2,0 oder besser
  • mindestens drei Jahre Englisch als Unterrichtsfach (letzte Note 2,0 oder besser)
  • soziales Engagement (zum Beispiel Jugendgruppe, Kirche, Sportverein, Schülerzeitung)

Für das Vollstipendium im Wert von 10.600 Euro, bewirbst du dich direkt online beim DFH. Nähere Informationen sowie ein Bewerbungsformular findest du auf der Website des DFH. Bewerbungen für das Schuljahr 2019/20 nimmt der DFH ab dem 15. Mai 2018 entgegen. Bewerbungsschluss ist der 15. Oktober 2018.

Eine Bewerbung für unser reguläres Programm ist kein Antrag auf ein Stipendium. Ebenso gilt deine Bewerbung für das Stipendium nicht gleichzeitig als Antrag um Aufnahme in das reguläre High School Programm von CAMPS. Du kannst dich selbstverständlich gleichzeitig für das Stipendium und unser reguläres Programm bewerben. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Vergabe der Stipendien. Der Empfänger des Stipendiums wird bei grundsätzlicher Eignung automatisch in das Programm von CAMPS aufgenommen.

Was wir von dir als Stipendiat erwarten
Du solltest dich als Botschafter deines Landes verstehen und dich gerne in das Leben des Gastlandes integrieren. Du schreibst regelmäßig Berichte, die wir auf unserer Homepage veröffentlichen. Nach deiner Rückkehr unterstützt du uns mit deinen Erfahrungen bei Vorbereitungsseminaren, Messen und anderen Veranstaltungen. Somit kommst du als Botschafter des Gastlandes zurück und hilfst uns hier bei der Verwirklichung unseres Mottos Make the world your world!.

BAFöG

Wenn du planst, als Austauschschüler einige Zeit im Ausland zu verbringen, hast du gegebenenfalls Anspruch auf finanzielle Unterstützung nach dem BAFöG (Bundesausbildungsförderungsgesetz).
Die Unterstützung beträgt maximal 465,- Euro pro Monat, mit einem zusätzlichen Reisekostenzuschuss von 500,- € bei einem Aufenthalt in Europa und 1.000,- € bei einem Aufenthalt außerhalb Europas.
Das BAFöG solltest du ca. 6 Monate vor deiner Ausreise beantragen.

Schulbehörden

Einige Schulbehörden bieten Förderungsmöglichkeiten für Schüler des jeweiligen Bundeslandes an.

Schüler aus Hamburg könnten beispielsweise von der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung eine Förderung erhalten. Informiert euch hier!