Geschichte

Unsere Firmengeschichte

In den 80er Jahren machte CAMPS International eine US-amerikanische Ferieninstitution in Deutschland bekannt: Urlaub in einem Camp.

In den Folgejahren wurde das Angebot mit großer Sorgfalt stetig erweitert: Neue Campstandorte wurden hinzugefügt und das Sprach- und Sportprogramm der Camps wurde verbessert.

Anfang der 90er Jahre startete das Engagement im Bereich der High School Programme. Heute können zusammen mit CAMPS International 13 verschiedene Länder auf sechs Kontinten entdeckt werden.

Seit 2010 ist CAMPS International Teil der American Institute For Foreign Study Gruppe (AIFS). In diesem Zuge wurde der Firmenhauptsitz nach Hamburg verlegt.

 

AIFS ist eine der ältesten und größten Organisationen für kulturellen Austausch weltweit und ein führender Anbieter im Bereich Educational Travel (Jugend- und Bildungsreisen). Gegründet wurde AIFS 1964 in den USA und erfüllt seitdem jungen Menschen den Traum vom Aufenthalt im Ausland. Mehr als 1,5 Millionen junge Leute aus der ganzen Welt haben bisher an den Programmen von AIFS teilgenommen. Der Hauptsitz von AIFS ist in Stamford, Connecticut, USA - weltweit gibt es Geschäftsstellen in 15 Ländern, unter anderem in Australien, England und Frankreich.